U19 Leistungsklasse Euskirchen / 7. Spieltag

Ein Eifelkrimi.

Am Samstag stand für unsere A-Jugend das schwere Auswärtsspiel gegen die JSG SG 92/Niefeld/Oleftal auf dem Kunstrasenplatz in Gemünd an. Der Gegner rangiert mit 9 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz, ist also unser erster Verfolger im Rennen um die Meisterschaft. Heute standen Georg und Marco 13 Spieler zur Verfügung. Einige Aktive hatten wegen Verletzung oder aus persönlichen Gründen abgesagt. Im Kader standen zudem einige angeschlagene Spieler, die eigentlich im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben hätten pausieren sollen. Die Vorzeichen waren also nicht besonders gut und wurden auch durch den kleinen Platz in Gemünd nicht besser. Dass der Gegner einen Kader von 16 Spielern zur Verfügung und ca. 60 Fans im Rücken hatte, soll nicht unerwähnt bleiben. Leider war die Unterstützung für unsere Mannschaft nicht besonders groß; außer den Trainern und mir war nur eine Zuschauerin vor Ort.

Das Unheil brach schon in der 1. Minute über uns hinein. Der Gegner spielt den Ball einfach mal unkontrolliert nach vorne, schon steht es 1:0. Wir konnten nur selten unser Kombinationsspiel aufbauen, kaum einen Zweikampf gewinnen, liefen ständig Gefahr den nächsten Treffer zu kassieren. Dennoch erzielte Maxim glücklicherweise in der 12. Minute den Ausgleich! Bis zur Pause trat keine spielerische Verbesserung ein. Um es mit Georgs Worten zu sagen: Es war heute nicht schön, wir haben uns zu sehr provozieren und von der Hektik anstecken lassen.

Das Spiel blieb unterbrochen von Fouls, Verletzungspausen, Handgreiflichkeiten und verbalen Auseinandersetzungen, sehr zerfahren. In der Pause sprach Georg die unzureichende Leistung zu Recht deutlich und mit klaren Worten an. Sehr viel besser wurde unser Spiel nach der Pause zwar nicht, doch die Moral der Mannschaft blieb intakt, was an der Torfolge erkennbar ist:

2:1(52.) — 2:2 (60. Max) — 2:3 (65. Colin) — 3:3 (77.) — 3:4 (90. Max)

Fazit: Ein schwer erkämpfter Erfolg unserer A-Jugend, bei dem das Team kämpferisch alles in die Waagschale geworfen hat. Zu den drei Punkten heimsten wir noch 4 gelbe Karten und eine Zeitstrafe ein (passiert in einem Kampfspiel).  Die sportliche Bilanz bleibt makellos. Den Spielern, die heute verletzungsbedingt humpelnd und unter Schmerzen das Spielfeld verlassen mussten, wünsche ich gute und schnelle Genesung. Wir brauchen euch!

Nächste Woche geht es weiter.

 

Vielen Dank fürs Lesen und bis zum nächsten Mal.